KLICK HERE to MAIL ME or CALL: 00385/51/221-945

Tauchplaetze.

LAND TAUCHPLAETZE

2016-03-20 19.55.42

Der Tauchplatz RT S.V. Marak ist auf der kleinen Halbinsel unterhalb des Ortes Risika. Dies ist der von uns sehr bevorzugte Landtauchplatz für Ausbildungen und Nachttauchgänge, oder auch als Check-Tauchgang, da er sehr geeignet für die Eingewöhnungstauchgänge ist. Mit einem schönen Flachbereich  mit Sand aber auch mit verschiedenen Steinformationen. Ein Tummelplatz für Oktopusse und Nacktschnecken. Wenn man die recht Seite entlang taucht, kommt man nach ca. 20-25 min auf eine schöne Steilwand bei der auf 18m in kleines Boot liegt und oberhalb auf 15m auch eine schön bewachsene Höhle ist.

Ein schöner Landtauchplatz in einer kleinen Bucht mit vielen Bäumen (die im Sommer viel Schatten bieten). Mit einer Sandfläche im Flachbereich wo es sehr viele Herzigel (spezielle Art von Seeigel) und Schirmschnecken zu finden gibt. Gehört auch zu unseren Ausbildungsbuchten mit einer max. Tiefe bis 30m. Der Spot eignet sich hervorragend für Nacht Tauchgänge

New Mexico

New Mexico

Einer unserer romatischten Tauchplaetze ! New Mexico ist eine sehr romantische, wundervoll gelegene Bucht (auch zum Baden und Schnorcheln geeignet) in der man beim Tauchen viele Drachenköpfe, Schleimfische und verschiedene Nackt-Schneckenarten finden kann.

Dieser Tauchplatz „Drachenkopf“ liegt in der selben Bucht wie New Mexiko, nur taucht man hier auf der anderen Seite der Bucht entlang. Das ist auch deshalb ein sehr interessanter Tauchplatz  da er die Form eines Drachen hat.

Ein toller Tauchplatz von Land der sich immer lohnt! Ein kleiner Hacken bei diesem Tauchplatz ist , das er etwas schwierige Ein.- und Ausstiegsmöglichkeiten hat. Dafür wird man beim Tauchen mit einer schöner Steilwand und einem interessanten Flachwasserbereich belohnt.

Unser kleines Haus Riff mit Sandbereich beim Einstieg bietet sich hervorragend für Schnuppertauchgänge, Ausbildungen und Checktauchgänge und auch für Anfänger an.

Ausbildungsstufe: JOWD und OWD.

Ein sehr schöner Tauchplatz geeignet für Anfänger und auch sehr interessant für Fortgeschrittene Taucher, denn hier kann man  8 kleine Wracks in unterschiedlichen Tiefen (von 6-25m) erkunden. Bei diesem Tauchplatz kann man von Conger-Aalen über Seepferdchen und Drachenköpfe alles finden. Engelshaie und Rochen haben wir hier auch schon gesichtet.

BOOT TAUCHPLAETZE

IMAGE HERE

Dieser Tauchplatz besticht durch seine Vielfälltigkeit, angefangen von Felsformationen die aussehen wie Zuckerhüte die von der Tiefe heraufkommen, bis zu einer Höhle auf 18m Tiefe. Oder auch die stark zerklüftete Steilwand die bis auf 40m geht ist sehr sehenswert. Dieser Spot bietet mit seinem Austauchbereich in 5m Tiefe Tauchspaß pur für jeden Taucher. Der Spot eignet sich auch hervorragend für Nachttauchgänge

Hier, im Nordwesten von Plavnik, hat ein zerfallenes Kanonenwrack aus Holz aus dem 19. Jahrhundert seine letzte Ruhestätte im Meer gefunden. Die gut erhaltenen Kanonen stapeln sich in Tauchtiefen von 27 bis 32 Metern am Ende eines schräg abfallenden Hanges. Zwischen den mit Schwefelschwämmen bewachsenen Geschützen sichten Taucher manchmal einen Congeraal. Auf dem Rückweg gibt es an dem Schrägabfall dann auch noch mehrere Felsblöcke zu erforschen.

Das besondere an diesem Tauchplatz sind die immer wieder zu findenten Katzenhai-Eier und auch Octopuseier. Hier ist genaues Schauen gefragt! Aber alle Taucher die die Eier dann doch finden sind nach dem Tauchgang immer sehr glücklich. Einer unserer passenden Tauchplaetze für Ostern 🙂 – Eiersuchen!!

Getaucht wird am Südzipfel von Kormati. Im Fünf-Meter-Bereich befindet sich ein Felsplateau, jenseits davon liegen eine spektakuläre Steilwand sowie mehrere Canyons. Bei äußerst abwechslungsreichen Unterwasserlandschaften aus Überhängen, Höhlen und Seegraswiesen kommen Taucher aller Levels auf ihre Kosten. Taucher mit geübtem Blick gehen auf Entdeckungstour nach Seeteufeln und Drachenköpfen, deren Mäuler zwischen Nischen und Felsritzen hervorlugen. Die Steilwand ist mit Goldschwämmen und Gorgonien bewachsen. An diesen Tauchplatz herrscht meist leichte bis mittlere Strömung. Hier haben Taucher dann auch besonders gute Chancen, jagende Thunfische und Makrelen zu beobachten. Die Artenvielfalt an diesem Tauchplatz ist beachtlich, neben Mönchsfischen und Brassen halten sich regelmäßig Gabeldorsche und Kraken rund um den Tauchplatz auf.

Der Tauchplatz liegt bei der bekannten Insel Kormati, welche auch Möweninsel genannt wird.Bei diesem Tauchplatz Kormati Mitte kann man bei den Tauchgängen mit etwas geübtem Auge auch vereinzelte unterschiedliche Flugzeugteile finden.

Bei diesem Tauchplatz handelt es sich um ein Plateau das im Flachbereich, ca.7-9m im Frei-Wasser, beginnt und welches mit einem leichten Schrägabfall dann bis auf 30m reicht. Hier sind dann auch meistens einige Seespinnen und Oktopusse zu finden, die sich gerne hier tummeln.

Bei diesem Tauchplatz handelt es sich um ein sehr schönes Stein-Plateau welches mit einer kleinen Steilwand verbunden ist. Der Tauchplatz liegt an der Küste von Krk.

Bekannt ist dieser Tauchplatz für seinen ca. 20m langen U/W-Tunnel, der Eingang vom Tunnel beginnt auf ca.15-17m und endet auf ca. 9m. Danach liegt eine wunderschön bewachsene Steilwand mit blauen, weißen und gelben Gorgonien die bis in eine Tiefe von ca. 40m hinunter reicht. Hier bei diesem sehr abwechslungsreichen Tauchplatz hat man auch die Möglichkeit zwei Tauchgänge zu machen, mit unterschiedlichen Steilwänden.

Plavnik-Cave, oder auch Liebeshöhle genannt, zählt zweifellos zu den romantischten Plätzen weit und breit. Wer den halb unterspülten Eingang passiert, der sich direkt unterhalb der Wasseroberfläche befindet, gelangt in eine beeindruckend große und lichtdurchflutete Felshalle mit weißem Kiesstrand. Der Innenbereich der Höhle ist nach oben offen wo dann auch bei schönem Wetter die Sonne die Höhle erhellt und ihre Strahlen hinein reichen lässt. Der Vorteil dieser Höhle ist, dass sie auch für Schnorchler zugänglich ist. Am südlichen Ende der Bucht ist eine schöne Steilwand mit einer Riffkante auf 18-22m, ideal für Anfänger, danach geht die Wand auf eine Tiefe bis ca. 38m. Hier in dieser Tiefe ist die Wand stark unterspült und  auch Hummer halten sich hier gerne auf. An diesen Tp. sind auch sehr oft Seepferdchen anzutreffen.

Der Tauchplatz ist ein sehr schöner Tauchplatz, bei dem man meistens verschiedene Arten von Schnecken finden kann, aber auch Bärenkrebse halten sich hier gerne auf.

Auch bei unserem Tauchplatz Krušija sind im Frühjahr hier meistens sehr viele Katzenhai-Eier zu finden. Natürlich hält der Tauchplatz auch noch andere Überraschungen bereit, welche es zu entdecken gilt.

Krušija Corner liegt auf der Rückseite der Insel Plavnik und der Tauchplatz ist nur mit dem Boot zu erreichen. Krušija Corner liegt auf der außen Seite der Krusija Bucht. Es ist eine schöne, zerklüftete Steilwand die bis auf 40m Tiefe hinunter reicht und sehr schön bewachsen ist mit weisen und gelben Gorgonien. Zu sehen gibt’s hier sehr vieles, angefangen von Oktopussen, Springkrebsen, über Drachenköpfe und natürlich auch verschiedene Nacktschnecken. Beim Austauchen hat man im Flachbereich kleine Felsspalten und Höhlen in die man auch ein Stück hineintauchen kann.

Die Mafia Bucht ist eine terrassenförmig angelegte Steilwand, die bei einem am Nachmittag geplanten Tauchgang, wenn die Sonne den richtigen Einfallswinkel hat, seine speziellen Reize bietet. Am schönsten und interessantesten ist der Tauchplatz wenn man sich im 10-20m Bereich aufhält, sehr gut geeignet auch für Tauchanfänger.

Mit ca. 25m Maximaltiefe ist dieser Tauchplatz bestens geeignet als zweites Highlight des Tages. Eine große Höhle auf 18m gelegen bildet den Beginn des Tauchganges. Des Weiteren stehen 4 kleinere Grotten zur Verfügung mit der Möglichkeit zum Auftauchen über Wasser in eine Grotte mit Tropfsteinen. Dieser Spot ist ideal für Tauchgänge am Nachmittag, wenn die Sonne über dem Tauchplatz die Farben richtig zur Geltung bringt.

Der in einer Bucht gelegene Tauchplatz, den man mit Riff aur der rechten Schulterseite beginnt und der sich aufs offene Meer in den Kanal zieht, ist wunderschön bewachsen mit unzähligen Schwefelschwämmen und blauen Gorgonien. Im Austauch-Bereich auf 3-5m kann man auch des Öfteren Seepferdchen und die entzückenden gehörnten Schleimfiche entdecken.

Ein Tauchplatz welcher mit dem Boot angefahren wird wenn der berüchtigte Südwind „JUGO“ vorher gesagt wird, denn hier kann man das Tauchboot geschützt an den Felsen festmachen. Ein terrassenförmiger schräg abfallender Grund, bewachsen mit Seegraswiesen in denen man Seenadeln und des Öfteren auch Seespinnen finden kann. Meist ist hier Strömung vorhanden!

Selzine gehört wohl zu den schönsten Tauchplaetzen der Kvarnerregion. Diese sehr fischreiche Steilwand ist bewachsen mit unzähligen blauen Gorgonien ab ca.25m, die teilweise einen Durchmesser von 1m erreichen. Das ganze bis zu einer Tiefe, die über die Sporttauchgrenze hinausgeht. Ein sehr belebter Tauchplatz (auch für Schnorchler und Apnoisten sehr gut geeignet) mit vielen Schnecken, Oktopussen, Katzenhaien und große Hummer sind hier keine Seltenheit. Bei diesem Tauchplatz herrscht sehr großer Fischreichtum und auch die Artenvielfalt ist beachtlich.

Dieser Tauchplatz ist eine terrassenförmige Felswand bei der sich ein Fischernetz quer über die ganze Wand verhängt hat, was viele Nacktschnecken und Oktopusse anzieht.

The Big Cave ist eine gigantisch große Höhle, gelegen auf der Insel Cres, mit einem Eingangsbereich bei 12-18m Wassertiefe. Im Höhleninneren ist sie wunderschön bewachsen mit Krustenanemonen und Schwämmen in allen Farben, teilweise bewacht von einem ca. 80cm großen Hummer. Im Außenbereich ist eine wunderschön bewachsene Steilwand die bis auf 40m hinunterragt.

Der Name unseres Tauchplatzes Lorelei kommt daher das der Felsen beim Tauchplatz so aussieht wie die deutsche Lorelei nur ist er nicht 130 Meter hoch! Der Tauchplatz liegt auf der Insel Cres. Sowohl für Anfänger wie auch für erfahrenen Taucher ist der Platz bestens geeignet. Zumal wir erst einen leichten Schrägabfall / Flachbereich unterm Boot haben (wie auf den meisten Tauchplätzen) und uns dann langsam zur Steilwand hin arbeiten.Die Wand ist wunderschön bewachsen mit Krustenanemonen und verschiedenen Schwämmen, außerdem ist die Wand sehr stark zerklüftet, so dass wir in den vielen kleinen Löchern immer etwas zu sehen bekommen von Oktopussen, Springkrebsen, Drachenköpfen und Schnecken wie z b. die Leopardennacktschnecke, Dickkolbenschnecke, Violette Fabellina wie auch die verschiedenen Fadennacktschnecken. Beim Austauchen kann man im Flachbereich über den Felsen tauchen so das man rechts und links die Steilwand hinab schauen kann.

Eine schöne Steilwand welche Terrassenförmig beginnt und sich danach auf ca. 35m Tiefe erstreckt. Am Rückweg im 5m Bereich beginnt der Höhleneingang. Die Höhle erstreckt sich ca.30-35m in den Berg hinein und wenn man von innen zurück nach draußen blickt hat man einen unwirklichen blauen Schimmer vom Meer.

Ein sehr fischreicher Tauchplatz mit einer großen Höhle mit einem großen Eingang der von 3 bis 18 Meter reicht. Eine sehr schöne Steilwand die bis über 40m hinunterragt wo wir auch gerne einmal einen Congeraal oder auch Hummer vorfinden können.

Unterhalb der Wasseroberfläche gibt es zwei fantastische Steilwände zu erkunden, die von zahlreichen Spalten, Nischen und Grotten durchzogen sind. Eine Unterwasserlampe ist an diesem Platz obligatorisch, das gilt insbesondere für Taucher, die sich ins Höhleninnere begeben wollen. Anfänger bekommen bei Tauchtiefen von bis zu 20 Metern jede Menge zu sehen: Die mit bunten Schwämmen bedeckte Wand ist ein Tummelplatz von Oktopussen und Drachenköpfen. Aber auch all jene, die gern vor steilen Abhängen im tiefblauen Wasser tauchen, kommen bei maximalen Tiefen von 40 Metern auf ihre Kosten. Als besonderes Highlight schätzen Taucher eine etwa 15 Meter lange, nach oben geöffnete Höhle, die am Ende des Tauchgangs auf komfortablen drei Metern liegt. An diesem schönen Spot, sind atemberaubende Lichtreflexe garantiert.

Bei unserem Tauchplatz Yellow Stone handelt es sich um eine sehr schöne Steilwand die sehr stark bewachsen ist mit gelben Schwefelschwämmen und Gorgonien. Auch hier tummeln sich zahlreiche Arten von Schnecken.

Dieser Tauchplatz ist ein Plateau auf 5-9m mit anschließender steil abfallender Steilwand, stark bewachsenen mit blauen Gorgonien bis auf 30m Tiefe mit Höhle. Das Plateau ist optimal geeignet zum Austauchen mit Seegraswiesen wo man auch Seenadeln und Seespinnen finden kann.

Das Stone Plateau ist eine stark zerklüftete Steilwand, die sehr schön bewachsen ist mit weißen und gelben Gorgonien, aber auch vereinzelte, bis zu 40 cm herausragenden Geweihschwämme kann man hier finden.

WRACKS

Ausbildungsstufe: AOWD/CMAS **

Der im Januar 1968 gesunkene griechische Frachter (wird von den Einheimischen seitdem „Grk“ (der Grieche) genannt ist auf Grund seiner Tauchtiefe und seines Bewuchses zu einem absoluten Muss in der Kvarner Bucht geworden. Eine maximale Tauchtiefe von 32m an der Schraube, der Mast ragt bis auf 7m herauf. Beim Tauchgang hat man eine Durchschnittstiefe von 18-24m die somit ein Genuss auch für den ungeübten Wracktaucher sind.

Ein sehr Bora (Starker Nord-Ost-Wind) geschützter Tauchplatz mit schön bewachsener Steilwand mit vielen Überhängen im 18m Bereich, bewachsen mit sehr vielen verschiedene Schwämmen, Gorgonien und Krustenanemonen und vieles mehr. Am südlichen Ende der Wand auf ca. 40m liegt das berühmte Mafia-Wrack (Sportboot mit ca. 4-5m Länge).

Ausbildungsstufe: AOWD/CMAS **

Tauchboot, 1994 gesunken, ca.10m lang, 3m breit, Tiefe 39-42m

Ein kleines zerfallenes Wrack auf ca. 38m-40m Tiefe ist nur für Fortgeschrittene Taucher! Hin und wieder ist hier ein Congeraal anzutreffen.

Ausbildungsstufe: AOWD/CMAS **Frachtdampfer 14 Jänner 1914 gesunken, 80m lang, 9m breit, Tiefe 27-52m

 

Mehr Information dazu findet ihr hier -> Hier klicken

Ausbildungsstufe: AOWD/CMAS **

Handelsschiff, 15 Jänner 1977 gesunken, 72m lang, 11m breit, Tiefe 18-36m,

Ausbildungsstufe: AOWD/CMAS **

Handelsschiff, 12Okt. 1982 gesunken, 120m lang, 15,9 breite, Tiefe 28-42m

Ausbildungsstufe: AOWD/CMAS **

Frachtsegelschiff, 19 Februar 1888 gesunken, 42m lang, 9m breit, Tiefe 22-30m

siebelfaehre

Pionier Landungsfähre gesunken 1945, 24m Länge, 14m breite, Tiefe 6-10m

 

 

 

nach oben
Tauchen auf Krk